This gallery contains 168 photos.

 

3. Glühweinzauber in Partenheim

Es war in Partenheim, Samstag einen Tag vor dem vierten Advent und fünf Tage vor Heilig Abend. Thomas Adam, Winzer aus Leidenschaft, hatte gegen 18:00 Uhr zum Partenheimer Friedhof am Ortsausgang nach Saulheim, zu einer Wanderung und zu dem Glühweinzauber geladen. Ein kleines Bläser-Trio empfing die Gäste. Mit Saxophon, Trompete und Posaune verbreiteten St. Joh´s Band weihnachtliche Stimmung. Die beiden Straßenseiten der L 429 am Friedhof waren flugs von Menschen gesäumt – und der Winzer freute sich über den großen Zuspruch. Rund 300 Besucher zählte Thomas Adam am Ende, 300 Freunde, Freundesfreunde – Gäste und Kunden. Sogar aus Bremen, Dresden und dem Ruhrgebiet oder aus Wuppertal war man angereist.

Nachdem die Musik verstummte, ergriff Adam das Wort und begrüßte seine Gäste. Er fasste sich kurz, hieß alle herzlich Willkommen und die Pilger auf den rechten Weg zum dritten Partenheimer Glühweinzauber. Nach 2013 und 2014 genießt die Veranstaltung nicht nur in Partenheim einen guten Ruf. Sie ist nicht nur weit über die Grenzen der Gemeinde bekannt, sondern auch beliebt. Von Jahr zu Jahr sind es immer mehr, die am Samstag vor dem vierten Advent die Geselligkeit und den Austausch mit dem Winzer suchen. Immer mehr, die dem Zauber mit Gewürzen und Wein beiwohnen. Dem Zauber von Thomas Adam und seinen fleißigen Helfern.

20 Kilometer südlich des Deutschen Jakobsweg und hatten sie famoses geschaffen: einen rechts und links von Fackeln gesäumten und erleuchteten Weg. Einen Weg, der die Pilger über eine Schleife des alten Deutschen Jakobswegs zu einem hell erleuchteten Ort mitten in die Weinberge führte, zu dem Glühweinzauber mit Lagerfeuer und einer kleinen Zeltstadt für Gaumenfreunde.

Lustige Erzählungen

Mit dabei war auch wieder die Linzer Autorin Karin Kinast. Dem Weinanbaugebiet Rheinhessen sowie der Autorengruppe „Landschreiber“ eng verbunden, verlieh sie dem dritten Partenheimer Glühweinzauber eine einzigartige literarische Note. Sie erzählte Persönliches, las autobiografisch geprägte Erzählungen, ging auf ihre Zuhörer ein, schweifte ab zu irischen Limericks. „Limerick, das sind kleine scherzhafte Gedichte in fünf Zeilen,“ erklärte Kinast. Es sind Gedichte, die im ersten Vers auf eine geographische Existenz oder die besondere Beschaffenheit einer Person hinweisen. Eigenschaften, zu denen jeder etwas beitragen kann und beiträgt. So war auch am Lagerfeuer in den Weinbergen von Thomas Adam. Zuerst hörten die Gäste interessiert zu. Dann legten sie selber los und kreierten mit Kinast neue Reime. Dem Publikum habe das richtig Spaß gemacht, erzählt Kinast später.

Folgten die Einen den Geschichten und Erzählungen von Karin Kinast, tauschten sich Andere bei Glühwein und Punsch, bei Kürbissuppe und Fleischwurst oder einem guten Glas Wein aus. Sie nutzten kurz vor Weihnachten noch einmal die Gelegenheit, zusammen zurückzublicken. Sich über Ernte und den zu erwartenden Wein auszutauschen. Oder aber einfach nur den „Glühweinzauber“ aus Verbundenheit beizuwohnen, die einzigartige weihnachtliche Stimmung in den Weinbergen zu genießen und zu bewundern, was Thomas Adam in so kurzer Zeit gelungen ist: ein Event, das wächst und sich über Grenzen der Gemeinde einen guten Ruf erarbeitet hat.

Das bestätigen auch Harald Wendt mit Ehefrau Gabi Pascher-Wendt sowie Annette Jansing und Ehemann Ralf. Sie kennen den Winzer von einer Weinmesse in Dortmund. „Es war Liebe auf den ersten Schluck,“ erzählen sie und das verbinde. Bei dem dritten Partenheimer Glühweinzauber waren sie zum ersten Mal dabei – und nicht zum letzten Mal, wie die Vier versichern. Sie sind positiv überrascht und finden es einfach toll, „was Thomas Adam hier aus dem Boden gestampft hat.“

Wenn auch Sie beim nächsten Glühweinzauber dabei sein möchten, sollten Sie sich den 17.12.2016 vormerken.

5. Glühweinzauber 2017

Ein romantischer Lichterabend

Weihnachtsstimmung auf ganz besondere Art

Samstag, 16. Dezember 2017 ab 18.00 Uhr in Partenheim. Das Weingut Adam lädt Sie ein zu einem besinnlichen Abendspaziergang durch die nächtlichen Partenheimer Weinberge.


Nach etwa zwei Kilometer auf dem mit Olfackeln beleuchten Weg, mit herrlichen Ausblicken auf lichterglänzende, rheinhessische Dörfer, sind Sie beim Glühweinstand angekommen. Dort sorgen heißer Winzer-Glühwein, alkoholfreie Getränke, Kleinigkeiten zum „Munkeln“ und weitere Überraschungen für vorweihnachtliches Flair. Das Bläserensemble stimmt Sie mit passenden Melodien auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.Lauschen Sie Gedichten und kleinen Erzählungen Made in Rheinhessen am Lagerfeuer.

Lassen Sie sich verzaubern von einem vorweihnachtlichen Ereignis der ganz anderen Art! Ab 18.00h ist der Glühweinzauberweg geöffnet. Sie beginnen Ihren abendlichen Spaziergang gegenüber vom Friedhof Partenheim (Ortsausgang Richtung Saulheim).Teilnahme auf eigene Gefahr.

 


Wir freuen uns auf Ihren Besuch und danken unserem Partner

für die großzügige Unterstützung, die diese Veranstaltung erst möglich gemacht hat.

Bilder und Text von Volker Watschounek


Tourismus GmbH / Touristinfo, Wein & Kultur

55286 Wörrstadt, Bahnhofstrasse 21, Tel. 06732/95196901

E-Mail Ansprechpartnerin: metzler@tourismusgmbH

Montag bis Freitag

10.00 – 13.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr

Samstag

10.00 – 13.00 Uhr

Log in